Seit Juli 1964 besteht die Städtepartnerschaft mit der kleinen französischen Hafenstadt Calais (nur ca. 77.000 Einwohner), von der Fähr- und Handelsverbindungen über den Ärmelkanal nach England gehen und die mit langen, weiten Sandstränden auch als Seebad beliebt ist.

Calais hat bisher keine Lesben- oder Schwulengruppe, mit der eine Duisburger Gruppe hätte Kontakt aufnehmen können. Insgesamt ist die gay Szene winzig. Trotzdem lohnt ein Besuch der netten, kleinen Stadt. Herausragend ist hier z.B. das monumentale Rathaus zu nennen. Beeindruckend ist auch der weitläufige breite Sandstrand, im vorderen Bereich gesäumt von unzähligen Strandhäuschen. Daran schließt sich der auch für Schwule interessante Abschnitt an, mit Dünen, Schatten und Sichtschutz spendenden Büschen und hohem Seegras.

Private Tour nach Calais 2005

Anfang September 2005 führte eine private Urlaubsreise von Carsten und Wulf auf dem Rückweg aus der Bretagne über Calais. Ein paar Inpressionen davon sind auf den folgenden Bildern zu sehen. Sie vermitteln allerdings nur einen sehr beschränkten Blick. Die immense Größe der Hafen- und Industrieanlagen ist daraus nicht ansatzweise zu erahnen.

Zum Vergrößern und Starten der Galerie bitte auf ein Bild klicken:

Copyright für alle Bilder: wulf@gay-web.info 2005